Marketing & Strategien

Firmenlogo und Marketingkonzept

Die visuelle Wahrnehmung ist die schnellste und umfänglichste Erkenntnismöglichkeit des Menschen. In ihr werden nicht nur optische Reize aufgenommen, sondern Informationen gewichtet, Bedeutungen zugeordnet und Elemente erkannt. Die Interpretation des aufgenommenen Bildes wird in Sekundenbruchteilen mit der Erinnerung abgeglichen und führt zu sofortiger Handlungsbereitschaft. Nur wenn diese Ansicht Elemente enthält, zu denen er keine Verbindung herstellen kann, gerät der Prozess ins Trudeln. Das aber kann sich in der heutigen Kommunikationsgesellschaft keine „Ansicht“ mehr leisten. Denn sie ist umgeben von Tausenden anderer Erscheinungen, die sofort die nächsten Reize auslösen und das eben Gesehene unwiederbringlich in Vergessenheit geraten lassen. Gleichzeitig führt das „Überangebot“ an optischen Reizen zu einer Verkürzung der Verweildauer. Wer heute also visuell wahrgenommen werden will, muss seine Information so geschickt strukturieren, dass sie in Sekundenbruchteilen zur Erkenntnis führt.

Firmenlogo und visuelle Wahrnehmung

Die Entwicklung der menschlichen Kommunikation ist geprägt durch die Entwicklung von Symbolen. Diese Zeichen vermögen es, innerhalb der immer komplexer werdenden Wahrnehmungswelt des Menschen vielschichtige Sachverhalte in einem Bild zusammen zu fassen und zu speichern. Ein Produkt dieser Entwicklung sind Firmenenlogos. Sie erleichtern die Orientierung, verkürzen den Erkenntnisprozess und entwickeln Langzeitwirkung. Sind die Zeichen jedoch nicht schnell entschlüsselbar, gehen sie unter. Ein Firmenlogo muss gut sein, um überhaupt erst einmal wahrgenommen zu werden. Desweiteren sollte es einprägsam und unverwechselbar sein. Ein Firmenlogo repräsentiert das Unternehmen, es tranportiert das Image des Unternehmens, zeigt dessen Idendität.

Firmenlogo, Corporate Design und Corporate Identity

Das Firmenlogo ist der Focus, der das visuelle Erscheinungsbild eines Unternehmens zusammenfasst, und dieses wiederum symbolisiert alle Leistungen und Ansprüche, die das Marketingkonzept vermittelt. Um die komplexen Anforderungen des Marketingkonzepts auf so einen kleinen Punkt wie das Firmenlogo zu bringen, bedarf es einer klugen Design-Lösung. Diese muss Verständlichkeit garantieren, Unverwechselbarkeit ausstrahlen, einprägsam sein und die Reproduktion in allen Medien erlauben. Gelingt dies, wird das Logo zur unschlagbaren Kommunikationswaffe. Es wirkt dann auf den Betrachter wie eine Blüte, aus der er die ausgewachsene Pflanze erkennen kann.

Firmenlogo, Kommunikation und Marketing

Indem das Firmenlogo in die Vorstellungswelt des Menschen eindringt, setzt es die Kommunikation in Gang. Die Kommunikationspolitik des Unternehmens liefert dazu die Anlässe, das Marketing schafft Handlungsbereitschaft. Zwischen den 4 P’s des Marketing und dem Firmenlogo besteht immer ein Zusammenhang. Die Produkte eines Unternehmens gehören einer bestimmten Branche an. Das Logo liefert Hinweise auf den Hauptcharakter des Produkts: moderne Typografie steht für Innovation, traditionelle Symbole für Handwerk, und die Skala der Farben reicht von heiß wie gelb bis eiskalt wie blau.
Je edler das Firmenlogo, desto höher kann man das Preissegment der Produkte veranschlagen. Das gilt auch für den Platz des Verkaufs.
Am deutlichsten spielt das Firmenlogo seine Stärke in der Promotion aus. Da es durch seine Gestaltung Beziehung zu allen visuellen Komponenten des Unternehmens hat, verstärken sich Wiedererkennungseffekte und Leitqualitäten. Es ist in allen Medien einsetzbar.

Marketingtipps zum Firmenlogo

Wenn sich ein Unternehmen neu am Markt etabliert oder der Relaunch eines Corporate Designs ansteht, kommt es darauf an, dass das Firmenlogo nicht nur der Selbstdarstellung dient, sondern auch die Zielgruppen punktgenau anspricht. Das lässt sich insbesondere durch die ästhetischen Komponenten realisieren. Die Gestaltung muss auch die Vorzüge der Medien kalkulieren, in denen das Logo eingesetzt wird. Die moderne Kommunikation beschränkt z.B. Animationen längst nicht mehr nur auf jugendliche Zielgruppen. Kein Messestand kommt heute mehr ohne bewegte Bilder aus, und selbstverständlich muss dort auch das Firmenlogo vertreten sein. Die Printwerbung benötigt das Firmenlogo in Formaten von „sehr klein“ bis „riesig groß“, ohne dass es dabei zu optischen Einbußen kommt.